Leider müssen wir aus aktuellem Anlass eine Warnung vor falschen Rechnungen aussprechen. Bei einem unserer Kunden ging eine Rechnung ein, die im Zusammenhang mit der Domain zu stehen schien.

Unser Kunde erhielt eine „Rechnung“ von „.DE Deutsche Domain“ per E-Mail zugesandt. Darin wird eine Jahresgebühr veranschlagt. Der Kunde war durch die spanische IBAN irritiert und fragte glücklicherweise bei uns nach.

Wenn wir für Sie eine Domain bei der jeweils zuständigen Registrierungsstelle registrieren, müssen wir dort Ihre Adresse angeben, damit die Domain Ihnen zugewiesen werden kann. Diese Daten können eingesehen werden – und können deshalb leider auch missbräuchlich verwendet werden.

Die Verbraucherzentralen haben bereits vor einiger Zeit vor diesem Betrugsversuch gewarnt: www.verbraucherzentrale.de/de-deutsche-domain

Sollten Sie eine solche Rechnung erhalten, bezalten Sie auf keinen Fall!

Alle Gebühren im Zusammenhang mit der Domain sind in Ihrem Hosting-Vertrag bei uns enthalten!

Sollten Sie ebenfalls verdächtige Rechnungen erhalten, bitten wir Sie, uns zu informieren.